Innung
Notdienst
Präqualifizierung
Heizung Wullenweber

Lüftung

Das Problem

Die im Wohnbereich durch Kochen, Trocknen, Duschen u.a. anfallende Feuchte – im 4-Personen Haushalt durchschnittlich 10 bis 15 Liter pro Tag – muss nach außen abgeführt werden, um Schimmelpilz, Stockflecken und nasskalte Wände zu verhindern.

Ein stetiger Luftaustausch ohne Lärm und Staub von draußen ist erforderlich.

Das Lösungsprinzip

Feuchte, verbrauchte, geruchs- und schadstoffbelastete Luft wird aus den belasteten Räumen wie Küche, Bad und WC abgesaugt.

Die Luft wird entwärmt und nach außen abgeleitet. Ein gleichgroßes Außenluftvolumen wird gefiltert, über den Kreuzstromwärmetauscher erwärmt und den Aufenthalts- und Schlafräumen zugeführt.

An ganz kalten Tagen sorgt eine Zusatzheizung für angenehm temperierte Zuluft. Im Wärmetauscher bleiben beide Luftströme getrennt. Die warme Abluft erwärmt einseitig die Tauscherflächen. Die kalte Außenluft wird an der anderen Tauscherseite entlanggeführt und entnimmt den Metallflächen die Wärme.

Copyright 2010 - Wullenweber GmbH & Co. KG. Alle Rechte vorbehalten.
Anfahrt | Kontakt | Impressum